Tel. +41 71 913 96 50
Schulanlage Schluein

Schulanlage Schluein

​Der Pausenplatz und die Umgebung der Schulanlage Schluein werden derzeit umgestaltet. Die Umgebungsarbeiten zu diesem Projekt sind seit Anfang Juli in vollem Gange.

Im ersten Bauabschnitt wurden der Pausenplatz, der Spielbereich des Kindergartens sowie der Allwetterplatz erstellt. Die Böschung bzw. der Höhensprung zwischen Pausenplatz und Allwetterplatz wurde mit einer Mauer aus Findlingen (Valser-Quarzit) strukturiert. In die Böschung sind eine Hangrutsche, ein Hochbeet sowie diverse Findlinge integriert, sodass dem Spiel- und Kletterspass der Kinder nichts im Wege steht.

 

Der grosszügige Pausenplatz der Schulanlage Schluein mit farblicher Akzentuierung kann multifunktional genutzt und bespielt werden.

©Copyright Fässler Freiraumplanung
Schulanalage Schluein

Der grosszügige Pausenplatz mit farblicher Akzentuierung kann multifunktional genutzt und bespielt werden. An ihn schliesst sich das geschützte Aussenklassenzimmer mit geschnittener Hecke und Sitzmöglichkeiten aus Valser Quarzit an. Eine Netzlounge lädt die Schüler zum Verweilen und Chillen ein.

Derzeit stehen die Bepflanzungs- und Begrünungsarbeiten an.

In einem weiteren Bauabschnitt wird der Pump Track erstellt.

Sie wollen Ihre Schulanlage umgestalten?
Unsere Kenntnisse machen Lebensräume wahr.

Fässler Freiraumplanung AG
Hubstrasse 104
9500 Wil
Tel +41 71 913 96 50

Schulanlage Schollenholz – Spatenstich

Schulanlage Schollenholz – Spatenstich

«Frauenfeld baut für die Zukunft und die Zukunft stehe vor ihm», sagte Andreas Wirth, Präsident der Schulen Frauenfeld, beim Spatenstich am 11.12.2019 zur Sanierung der Schulanlage Schollenholz in Frauenfeld. Gemeint ist die Kinderschar, die sich vor ihm auf dem roten Platz versammelt hat.

Schulanlage Schollenholz – Spatenstich

Mit dem Spatenstich für die Schulanlage Schollenholz steht eine mehrjährige Neubau- und Sanierungsphase an, die im Frühjahr 2023 abgeschlossen werden wird. In drei Etappen entsteht ein neuer Klassentrakt, wird das bisherige Gebäude zum Kindergarten umgebaut und saniert und abschliessend der bestehende Kindergarten abgerissen und ein neuer Allwetterplatz gebaut.

Die charakteristische und grosszügige Arena im Zentrum der bestehenden Anlage wird saniert und aufgewertet, so dass wieder ein attraktiver Begegnungsort auf dem Schulareal entsteht. Für den Schulbetrieb steht neu auch ein Schulgarten zur Verfügung. Die Aussenbereiche der Kindergärten werden mit sanft in die Böschung eingegliederten Spielgeräten aufgewertet. Die bestehende malerische und mächtige Eiche wird geschützt und bleibt erhalten. Für den Schulsport steht künftig ein neuer Allwetterplatz sowie das angrenzende sanierte Rasenspielfeld zu Verfügung. Die Parzelle wird mit naturnahen Wildgehölzhecken eingefasst und abgeschirmt.

Grundsätzlich wurde sehr viel Wert auf den Erhalt des bestehenden Baum- und Gehölzbestandes in der Umgebungsgestaltung gelegt.

Siehe auch: www.schulen-frauenfeld.ch

Gemeinschaftsgrab Friedhof Wattwil – Eröffnung und Einweihung

Gemeinschaftsgrab Friedhof Wattwil – Eröffnung und Einweihung

Die feierliche Eröffnung und Einweihung des neu erstellten Gemeinschaftsgrabes fand am 10. November 2019 statt.

Das Gemeinschaftsgrab Friedhof Wattwil fügt sich innerhalb des Friedhofes gekonnt ein, setzt sich aber mit seiner Ausgestaltung dezent in Szene. So unterstreicht die knorrige Kiefer den Ort und steht sinnbildlich für Bescheidenheit und ein langes Leben. Ein kleiner Besammlungsplatz mit angrenzender Sitzgelegenheit schliesst sich an das in der Rasenfläche integrierte Urnengrabfeld an. Die Namensnennung der Verstorbenen erfolgt auf Wunsch auf goldenen Schriftträgern, welche an der dreiteiligen Betonmauer befestigt sind. Ein blütenreicher Staudensaum ergänzt das Ensemble.

Es ist ein Ort der stillen Trauer, der ewigen Ruhe und des Gedenkens an die Verstorbenen entstanden, der Trost und Hoffnung spendet.

Gemeinschaftsgrab Friedhof Wattwil

Gemeinschaftsgrab Friedhof Wattwil

Auf dem Friedhof der Gemeinde Wattwil wird derzeit ein neues Urnen Gemeinschaftsgrab erstellt.

In der Rasenfläche wird eine leicht knorrige Kiefer gepflanzt. Sie unterstreicht mit ihrer Gestalt den Ort und steht als Sinnbild für Bescheidenheit und ein langes Leben. Verweilt man auf der Sitzbank, schweift der Blick über das Rasenfeld mit den Urnen hin zur Wand mit der Namensnennung. Drei Betonelemente mit goldenen Schriftträgern versehen zeigen auf Wunsch die Namen der Verstorbenen. Ein blütenreicher Staudensaum ergänzt das Ensemble. Des Weiteren bieten ein eigens entworfener Grablichtständer und eine kleine Platzfläche die Möglichkeit zum Abstellen der Grablichter sowie des Blumenschmuckes.

Es entsteht ein intimer Ort zum Gedenken an die Verstorbenen.