Tel. +41 71 913 96 50
Die Himalaya-Wiesenraute / Thalictrum delavayi

Die Himalaya-Wiesenraute / Thalictrum delavayi

Eine Weide fürs Auge und für Bienen

Wir stellen Ihnen heimische Naturpflanzen vor und geben Tipps für eine naturnahe, ökologische Bepflanzung Ihres Gartens.

Die Himalaya-Wiesenraute: Nicht zu verwechseln mit der Akelei

Verwandt ist die Wiesenraute (Thalictrum) mit der Akelei (Aquilegia) und wird (wenn sie nicht blüht) oft mit ihr verwechselt. Der Grund liegt darin, dass sich die Blätter sehr ähnlich sehen. Beide Pflanzen gehören zur Familie der Hahnenfussgewächse (Ranunculaceae). Ursprünglich stammt die Wiesenraute aus Europa, Nordafrika oder Asien. Hier in der Schweiz gibt es eine heimische Art: Akeleiblättrige Wiesenraute (Thalictrum aquilegifolium).

Die Wiesenraute ist eine krautige Pflanze. Sie kann sich im Laufe des Sommers zu einer grossen Staude mit einer Wuchshöhe bis zu 180 Zentimeter entwickeln.

©Copyright Fässler Freiraumplanung

 

Das Aussehen der Wiesenraute

Vom Aussehen ist die Himalaya-Wiesenraute eine krautige Pflanze. Im Laufe des Sommers kann sie sich zu einer grossen Staude mit einer Wuchshöhe bis zu 180 Zentimeter entwickeln. Die Blätter sind unpaarig gefiedert, die Fiederblättchen rundlich und vorne meist tief eingeschnitten. Die Blütenstände sind locker und rispenartig und können aus bis zu zweihundert kleinen Blüten bestehen. Speziell ist, dass diese keine Blütenblätter haben, sondern farbige Hüllenblätter.

Blütezeit und Verwendung der Wiesenraute

Die Blütezeit der Wiesenraute ist von Juli bis September in den Farben Weiss oder Purpurlila. Als Bienenweide leistet die Wiesenraute einen wichtigen Beitrag zur Diversität und verschönert den Garten überall dort, wo ihn andere Gewächse meiden. Da die Wiesenraute auch für die Zubereitung von Tees genutzt werden kann, darf sie problemlos in Gärten gepflanzt werden, in denen Kinder spielen und/oder Haustiere sich bewegen.

Naturrasen vs Kunstrasen - Beispiel Sportplatz Neunkirch

©Copyright Fässler Freiraumplanung

Pflege und Standort der Wiesenraute

Die Pflege der Wiesenraute ist äusserst pflegeleicht. Am liebsten hat sie halbschattige Standorte. Sonnig sollte es nur sein, wenn der Boden feucht ist. Entsprechend kann sie gut an Ufern von Gartenteichen gepflanzt werden. Das feuchte Mikroklima ist förderlich für das Wachstum der Wiesenraute.

Für Ihre passende Pflanzplanung

Mit einer guten Pflanzenwahl, welche unter Berücksichtigung der Besonnung, Boden- und Wasserverhältnisse sowie dem Klima am Standort kombiniert ist, krönen Sie jeden Bauabschluss mit einem Naturwert: ein schönes Ambiente zu jeder Jahreszeit, angenehme Düfte und auffällige Blüten, dekorative und feine Früchte, imposanten Herbstfärbung.

Mehr über unsere Pflanzberatung lesen Sie hier.

Sie wünschen sich Ihren einzigartigen Garten?
Wir liefern Ihnen die ideale Planung und Umsetzung für einen lebendigen Garten.

Fässler Freiraumplanung AG
Hubstrasse 104
9500 Wil
Tel +41 71 913 96 50

Die GEMEINWOHL ÖKONOMIE ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

Die GEMEINWOHL ÖKONOMIE ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

Wertewandel zum Wohl von Mensch und Umwelt

Ich stelle mich und meine Vision vor – «Meine Nachkommen wünschen sich einen lebenswerten und intakten Lebensraum mit der dazugehörenden Gesellschaft, welche im ständigen Austausch und Einklang ist. Darum unterstütze ich das faire und nachhaltige Wirtschaftsmodell der GWÖ und trage dies entsprechend hinaus.»

Stephan Fässler
Fässler Freiraumplanung AG, Hubstrasse 104, 9500 Wil

 

Fässler Freiraumplanung AG und Gemeinwohl

​Der Beweggrund, uns für die Gemeinwohl-Ökonomie zu engagieren, ist die Überzeugung, dass wir uns als verantwortungsbewusstes Unternehmen noch intensiver mit den ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitsauswirkungen unseres Handelns befassen müssen und wollen.

Für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft und Branche möchten wir ein helles Licht sein und haben uns deshalb entschieden, die GWÖ-Bilanzierung durchzuführen. Wir möchten unseren Horizont erweitern, uns tief durchleuchten, uns inspirieren lassen und ein wertvoller Bestandteil unserer Gesellschaft sein, für Lebendigkeit und Nachhaltigkeit.

 

Die GEMEINWOHL ÖKONOMIE ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft

Achtsamer Einkauf

Durch speziell formulierte Vorbedingungen tragen wir dazu bei, dass bei der Zulieferkette Menschenrechte, Kinderarbeit, Zwangsarbeit, soziale Risiken, Arbeitsbedingungen, Arbeitsschutz und Qualitätsmanagement eingehalten werden, damit eine Weiterentwicklung stattfindet.

Die Unternehmen müssen die entsprechenden Nachweise bei der Offert-Eingabe erbringen. Wir überprüfen die Geschäftsbeziehungen laufend auf Nachhaltigkeit, Transparenz und ökologischem Handeln.

Solidarität und Gerechtigkeit. Wir legen grossen Wert auf langfristige Geschäftsbeziehungen und leben diese. Bei der Planung und dem Umbau unserer Büroräumlichkeiten haben wir besonderen Wert auf regional verankerte Lieferanten und nachhaltige Produkte gelegt. Wir sind davon überzeugt, dass durch den persönlichen Kontakt mit den jeweiligen Geschäftspartnern und die nahen Wege, Risiken und Missstände in der Lieferkette effektiver erkannt und vermieden werden können.

Ökologische Nachhaltigkeit. Die Herausforderungen betreffend Umweltschutz, Abfall und Entsorgung, Energieverbrauch und Nachhaltigkeit sind sehr vielfältig und anspruchsvoll. Wir versuchen bei der Planung, die eingesetzten Produkte möglichst nachhaltig, situationsbedingt und zweckdienlich einzusetzen. Bereits bei der Planung werden die eingesetzten Produkte hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit geprüft. Alle Produkte werden speziell für die jeweilige Situation ausgewählt und somit bedürfnisgerecht eingesetzt.

 

Umweltauswirkungen. Unser Anliegen ist es, keine Produkte oder Dienstleistungen zuzukaufen, die in der Lieferkette schädliche Umweltbelastungen verursachen. So werden, beispielsweise bei den Kunststoffbelägen im Sportbereich, bestmögliche und vertrauenswürdige Produzenten gewählt, welche einen lückenlosen Nachweis über die Umweltverträglichkeit ihrer Produkte erbringen können.

 

Bewusstes ökologisches Verhalten. Wir sind bestrebt, ökologisches Verhalten intern wie auch bei unserer Kundschaft und unseren Auftraggebenden zu fördern und für diese Themen zu sensibilisieren. Verschwenderisches und unökologisches Verhalten wollen wir im Rahmen unserer Berufstätigkeit auf ein Minimum reduzieren.

Wir sind für Sie da!

Fässler Freiraumplanung AG wurde im November 2018 durch Stephan Fässler gegründet und geführt. Wir beraten und begleiten Bauherren/innen und Organisationen zu den Themen Landschaftsarchitektur, Aussenraumgestaltung und Sportstättenplanung.

Fässler Freiraumplanung AG legt grossen Wert auf Qualität, Zuverlässigkeit, Transparenz, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Termintreue, Kosteneinhaltung und Bedürfniserfüllung gegenüber ihrer Kundschaft. Wir setzen stets auf ein kreativ-kritisches Zusammenwirken, damit die optimalste Planung und Realisation der Projekte für unsere Kundschaft gewährleistet ist. Dabei erfolgt die Kommunikation stets auf Augenhöhe und vertrauensvoll. Feedbacks, Anregungen und Wünsche unserer Kundschaft werden in Teamsitzungen regelmässig besprochen, diskutiert und umgesetzt. Für die Qualitätssicherung erfolgt eine regelmässige Überprüfung und speditive Mängelbehebung. Die Zufriedenheit unserer Kundschaft ist uns sehr wichtig. Im Vordergrund unseres Handelns steht der Respekt zu Mensch und Umwelt. Wir kreieren und fördern lokal und regional sinnvolle Biodiversität.

Gerne helfen wir Ihnen weiter.
Unsere Kenntnisse machen Lebensräume wahr.

Fässler Freiraumplanung AG
Hubstrasse 104
9500 Wil
Tel +41 71 913 96 50